Grundspiel

Funiño: Spielwitz im Basketball

Mehr spielen, mehr lernen, mehr Spaß haben – mit Funiño lassen sich Kinder spielerisch an verschiedene Ballsportarten heranführen. Das Grundprinzip: Weniger Spieler:innen, ein kleineres Feld, aber gleich zwei gegnerische Ziele. Auch im Basketball sorgt das für mehr Aktionen, Erfolgserlebnisse und jede Menge Spielwitz. 
Schnell vorbereitet

Benötigtes Material

  • Basketballkörbe

    Vier Basketballkörbe
  • Bälle

    Ein Basketball
  • Leibchen


Ablauf

  1. Spiel-Ablauf, Schritt 1
    1
    Die Gruppe in Teams mit je drei Kindern einteilen
  2. Spiel-Ablauf, Schritt 2
    2
    Zwei Teams spielen gegeneinander
  3. Spiel-Ablauf, Schritt 3
    3
    Die übrigen Teams warten am Spielfeldrand und werden der Reihe nach eingewechselt
  4. Spiel-Ablauf, Schritt 4
    4
    Die aktiven Teams spielen nach den regulären Basketball-Regeln und greifen dabei auf je zwei gegnerische Körbe an
  5. Spiel-Ablauf, Schritt 5
    5
    Das Team mit den meisten Punkten gewinnt

Das sagt unser Coach

„Funiño verstärkt genau die Effekte, durch die Kinder von Ballsportarten begeistert werden: Ständig in Aktion sein, möglichst viele Punkte erzielen – und einfach nur spielen.“

Marius Huth

Seit den Anfangstagen im Sommer 2005 ist Marius aus der ALBA JUGEND nicht mehr wegzudenken: Als Jugendtrainer, als kluger Kopf hinter den sportlichen Ideen im Mini- und U14-Bereich und auch als Bindeglied zum Berliner Basketball Verband, dessen Sportlicher Leiter er ist.

Variation

Funiño: Mit Fußball

Mehr spielen, mehr lernen, mehr Spaß haben – mit Funiño lassen sich Kinder spielerisch an verschiedene Ballsportarten heranführen. Das Grundprinzip: Weniger Spieler:innen, ein kleineres Feld, aber gleich zwei gegnerische Ziele. Auch im Fußball sorgt das für mehr Aktionen, Erfolgserlebnisse und Spielwitz. 
Schnell vorbereitet

Benötigtes Material

  • Leibchen

  • Bälle

    Ein Fußball
  • Tore

    Vier kleine Tore

Ablauf

  1. Spiel-Ablauf, Schritt 1
    1
    Teams mit je drei Kindern bilden
  2. Spiel-Ablauf, Schritt 2
    2
    Zwei Teams spielen gegeneinander, die anderen warten und werden der Reihe nach eingewechselt
  3. Spiel-Ablauf, Schritt 3
    3
    Die aktiven Teams spielen nach gewöhnlichen Fußballregeln, greifen aber zwei gegnerische Tore an

Das sagt unser Coach

„Alle Teammitglieder sind permanent ins Spiel eingebunden. Ständig gilt es, neue Entscheidungen zu treffen. Durch mehr Tore sind Erfolgschancen für alle gegeben.“

Marius Huth

Seit den Anfangstagen im Sommer 2005 ist Marius aus der ALBA JUGEND nicht mehr wegzudenken: Als Jugendtrainer, als kluger Kopf hinter den sportlichen Ideen im Mini- und U14-Bereich und auch als Bindeglied zum Berliner Basketball Verband, dessen Sportlicher Leiter er ist.

Variation

Funiño: Mit zwei Bällen

Mehr spielen, mehr lernen, mehr Spaß haben - mit Funiño lassen sich Kinder an verschiedene Ballsportarten heranführen. Das Grundprinzip: wenige Teammitglieder, ein kleineres Feld, aber gleich zwei gegnerische Ziele. In dieser Variante kommt noch ein zweiter Ball hinzu. 
Schnell vorbereitet

Benötigtes Material

  • Leibchen

  • Bälle

    Zwei Fußbälle
  • Tore

    Vier kleine Tore

Ablauf

  1. Spiel-Ablauf, Schritt 1
    1
    Teams mit je drei Kindern bilden
  2. Spiel-Ablauf, Schritt 2
    2
    Zwei Teams spielen gegeneinander, die anderen warten und werden der Reihe nach eingewechselt
  3. Spiel-Ablauf, Schritt 3
    3
    Die aktiven Teams spielen nach gewöhnlichen Fußballregeln, aber mit zwei Bällen und auf jeweils zwei Tore

Das sagt unser Coach

„Alle Teammitglieder sind permanent ins Spiel eingebunden. Ständig gilt es, neue Entscheidungen zu treffen. Durch mehr Tore und Bälle sind Erfolgschancen für alle gegeben.“

Marius Huth

Seit den Anfangstagen im Sommer 2005 ist Marius aus der ALBA JUGEND nicht mehr wegzudenken: Als Jugendtrainer, als kluger Kopf hinter den sportlichen Ideen im Mini- und U14-Bereich und auch als Bindeglied zum Berliner Basketball Verband, dessen Sportlicher Leiter er ist.

Variation

Funiño: Mit Hockey

Mehr spielen, mehr lernen, mehr Spaß haben - mit Funiño lassen sich Kinder an verschiedene Ballsportarten heranführen. Das Grundprinzip: wenige Teammitglieder, ein kleineres Feld, aber gleich zwei gegnerische Ziele. Auch beim Hockey sorgt das für mehr Aktionen, Erfolgserlebnisse und Spielwitz.
Schnell vorbereitet

Benötigtes Material

  • Tore

    Vier Stück
  • Schläger

    Hockeyschläger
  • Bälle

  • Leibchen


Ablauf

  1. Spiel-Ablauf, Schritt 1
    1
    Teams mit je drei Kindern bilden
  2. Spiel-Ablauf, Schritt 2
    2
    Zwei Teams spielen gegeneinander, die anderen warten und werden der Reihe nach eingewechselt
  3. Spiel-Ablauf, Schritt 3
    3
    Die aktiven Teams spielen nach gewöhnlichen Hockeyregeln, aber auf jeweils zwei Tore

Das sagt unser Coach

„Alle Teammitglieder sind permanent ins Spiel eingebunden. Ständig gilt es, neue Entscheidungen zu treffen. Durch mehr Tore sind Erfolgschancen für alle gegeben.“

Marius Huth

Seit den Anfangstagen im Sommer 2005 ist Marius aus der ALBA JUGEND nicht mehr wegzudenken: Als Jugendtrainer, als kluger Kopf hinter den sportlichen Ideen im Mini- und U14-Bereich und auch als Bindeglied zum Berliner Basketball Verband, dessen Sportlicher Leiter er ist.

Variation

Funiño: Mit Geschick wie Maodo Lô

Mehr spielen, mehr lernen, mehr Spaß haben – mit Funiño lassen sich Kinder spielerisch an verschiedene Ballsportarten heranführen. In dieser Variante mit Basketball-Nationalspieler Maodo Lô ist besonders viel Geschick gefragt. Videomaterial mit freundlicher Unterstützung von MagentaSport.
Schnell vorbereitet

Benötigtes Material

  • Basketballkörbe

    Vier Stück
  • Bälle

    Ein Basketball
  • Leibchen


Ablauf

  1. Spiel-Ablauf, Schritt 1
    1
    Die Gesamtgruppe in kleinere Gruppen mit je vier Kindern einteilen
  2. Spiel-Ablauf, Schritt 2
    2
    In diesen Vierergruppen spielen jeweils ein Kind im Angriff und drei in der Verteidigung gegeneinander
  3. Spiel-Ablauf, Schritt 3
    3
    Die übrigen Gruppen warten am Spielfeldrand und werden der Reihe nach eingewechselt
  4. Spiel-Ablauf, Schritt 4
    4
    Die aktiven Gruppen spielen nach den regulären Fußball-, Basketball- oder Hockey-Regeln
  5. Spiel-Ablauf, Schritt 5
    5
    Dem angreifenden Kind stehen alle vier Ziele zur Auswahl, um ein Tor bzw. einen Punkt zu erzielen
  6. Spiel-Ablauf, Schritt 6
    6
    Sobald das angreifende Kind einen Korb erzielt oder die Verteidigung den Ball erobert hat, wechselt die nächste Vierergruppe aufs Feld

Das sagt unser Coach

„Drei Verteidiger? Kein Problem für Maodo Lô. Geschick und Kreativität am Ball sind jedoch nicht nur Talentsache, sondern lassen sich auf diese Weise auch spielerisch entwickeln.“

Marius Huth

Seit den Anfangstagen im Sommer 2005 ist Marius aus der ALBA JUGEND nicht mehr wegzudenken: Als Jugendtrainer, als kluger Kopf hinter den sportlichen Ideen im Mini- und U14-Bereich und auch als Bindeglied zum Berliner Basketball Verband, dessen Sportlicher Leiter er ist.

Variation

Funiño: Mit Farbenchaos

Mehr spielen, mehr lernen, mehr Spaß haben – mit Funiño lassen sich Kinder spielerisch an verschiedene Ballsportarten heranführen. Das Grundprinzip: Weniger Spieler:innen, ein kleineres Feld, aber gleich zwei gegnerische Ziele. In dieser Variante bricht das Farbenchaos aus: Das erfordert besonders schnelle Reaktionen.
Schnell vorbereitet

Benötigtes Material

  • Basketballkörbe

    Vier Stück
  • Bälle

    Ein Basketball
  • Leibchen


Ablauf

  1. Spiel-Ablauf, Schritt 1
    1
    Die Gruppe in Teams mit je drei Kindern einteilen
  2. Spiel-Ablauf, Schritt 2
    2
    Zwei Teams spielen gegeneinander
  3. Spiel-Ablauf, Schritt 3
    3
    Die übrigen Teams warten am Spielfeldrand und werden der Reihe nach eingewechselt
  4. Spiel-Ablauf, Schritt 4
    4
    Die aktiven Teams spielen nach den regulären Fußball-, Basketball- oder Hockey-Regeln und greifen dabei auf je zwei gegnerische Ziele an
  5. Spiel-Ablauf, Schritt 5
    5
    In den vier Ecken des Spielfeldes jeweils einen Ball an einer farblich unterschiedlichen Markierung bereitlegen
  6. Spiel-Ablauf, Schritt 6
    6
    Zu Spielbeginn und nach jedem erzielten Punkt ruft die Spielleitung eine der vier Farben aus: In der Ecke mit der entsprechenden Markierung startet das Spiel neu
  7. Spiel-Ablauf, Schritt 7
    7
    Das aktive Team, das am schnellsten reagiert und sich den Ball in der entsprechenden Ecke schnappt, ist im Ballbesitz und darf direkt angreifen
  8. Spiel-Ablauf, Schritt 8
    8
    Das Team mit den meisten Toren bzw. Punkten gewinnt

Das sagt unser Coach

„Funiño verstärkt genau die Effekte, durch die Kinder von Ballsportarten begeistert werden: Ständig in Aktion sein, möglichst viele Punkte erzielen und einfach nur spielen.“

Marius Huth

Seit den Anfangstagen im Sommer 2005 ist Marius aus der ALBA JUGEND nicht mehr wegzudenken: Als Jugendtrainer, als kluger Kopf hinter den sportlichen Ideen im Mini- und U14-Bereich und auch als Bindeglied zum Berliner Basketball Verband, dessen Sportlicher Leiter er ist.

Variation

Funiño: Mit wachsenden Teams

Mehr spielen, mehr lernen, mehr Spaß haben – mit Funiño lassen sich Kinder spielerisch an verschiedene Ballsportarten heranführen. Das Grundprinzip: Weniger Spieler:innen, ein kleineres Feld, aber gleich zwei gegnerische Ziele. In dieser Variante werden die Teams nach und nach größer, dadurch ergeben sich ständig neue Situationen.
Schnell vorbereitet

Benötigtes Material

  • Basketballkörbe

    Vier Basketballkörbe
  • Bälle

    Ein Basketball
  • Leibchen


Ablauf

  1. Spiel-Ablauf, Schritt 1
    1
    Die Gruppe in Teams mit je fünf Kindern einteilen
  2. Spiel-Ablauf, Schritt 2
    2
    Zwei Teams spielen gegeneinander
  3. Spiel-Ablauf, Schritt 3
    3
    Die übrigen Teams warten am Spielfeldrand und werden der Reihe nach eingewechselt
  4. Spiel-Ablauf, Schritt 4
    4
    Die aktiven Teams spielen nach den regulären Fußball-, Basketball- oder Hockey-Regeln und greifen dabei auf je zwei gegnerische Ziele an
  5. Spiel-Ablauf, Schritt 5
    5
    Das Spiel beginnt im Eins-gegen-Eins und wächst dann Stück für Stück in der Größe der Teams
  6. Spiel-Ablauf, Schritt 6
    6
    Nach jedem erzielten Tor bzw. Punkt werden beide Teams um jeweils ein Kind ergänzt, bis sich am Ende beide Teams in voller Stärke im Fünf-gegen-Fünf auf dem Spielfeld befinden
  7. Spiel-Ablauf, Schritt 7
    7
    Das Team mit den meisten Toren bzw. Punkten gewinnt

Das sagt unser Coach

„Funiño verstärkt genau die Effekte, durch die Kinder von Ballsportarten begeistert werden: Ständig in Aktion sein, möglichst viele Punkte erzielen und einfach nur spielen.“

Marius Huth

Seit den Anfangstagen im Sommer 2005 ist Marius aus der ALBA JUGEND nicht mehr wegzudenken: Als Jugendtrainer, als kluger Kopf hinter den sportlichen Ideen im Mini- und U14-Bereich und auch als Bindeglied zum Berliner Basketball Verband, dessen Sportlicher Leiter er ist.

Variation

Funiño: Mit Assist-Regel

Mehr spielen, mehr lernen, mehr Spaß haben – mit Funiño lassen sich Kinder spielerisch an verschiedene Ballsportarten heranführen. Das Grundprinzip: Weniger Spieler:innen, ein kleineres Feld, aber gleich zwei gegnerische Ziele. In dieser Variante kommt nun eine spezielle Passregel dazu, die das Teamspiel fördert.
Schnell vorbereitet

Benötigtes Material

  • Basketballkörbe

    Vier Stück
  • Bälle

    Ein Basketball
  • Leibchen


Ablauf

  1. Spiel-Ablauf, Schritt 1
    1
    Die Gruppe in Teams mit je drei Kindern einteilen
  2. Spiel-Ablauf, Schritt 2
    2
    Zwei Teams spielen gegeneinander
  3. Spiel-Ablauf, Schritt 3
    3
    Die übrigen Teams warten am Spielfeldrand und werden der Reihe nach eingewechselt
  4. Spiel-Ablauf, Schritt 4
    4
    Die aktiven Teams spielen nach den regulären Fußball-, Basketball- oder Hockey-Regeln und greifen dabei auf je zwei gegnerische Ziele an
  5. Spiel-Ablauf, Schritt 5
    5
    Ein Tor bzw. Punkt kann nur nach einer direkten Vorlage, also nach einem Assist, erzielt werden
  6. Spiel-Ablauf, Schritt 6
    6
    Das Team mit den meisten Toren bzw. Punkten gewinnt

Das sagt unser Coach

„Funiño verstärkt genau die Effekte, durch die Kinder von Ballsportarten begeistert werden: Ständig in Aktion sein, möglichst viele Punkte erzielen und einfach nur spielen.“

Marius Huth

Seit den Anfangstagen im Sommer 2005 ist Marius aus der ALBA JUGEND nicht mehr wegzudenken: Als Jugendtrainer, als kluger Kopf hinter den sportlichen Ideen im Mini- und U14-Bereich und auch als Bindeglied zum Berliner Basketball Verband, dessen Sportlicher Leiter er ist.