Störche im Mattenwald: Mit Köpfchen
Grundspiel

Störche im Mattenwald: Fangspiel mit kreativen Rollen

Störche im Mattenwald ist ein schon recht anspruchsvolles, doch nicht allzu komplexes Fangspiel mit wechselnden Fangkindern. Da sie sich zunächst auf festen Flächen bewegen, ist es die ideale Einführung in diese Art von Spielen.  

Ablauf

  1. Spiel-Ablauf, Schritt 1
    1
    Überall im Raum werden Matten ausgelegt. Die Abstände zwischen diesen sollten recht gering sein.  
  2. Spiel-Ablauf, Schritt 2
    2
    Auf jeder Matte platziert sich ein „Storch“, der sich ausschließlich auf seiner Matte bewegen darf. Die Hände bilden einen langen Schnabel und klappern, indem sie immer wieder aneinander geschlagen werden. 
  3. Spiel-Ablauf, Schritt 3
    3
    Die anderen Kinder sind die „Frösche“. Ihr Ziel ist es, von der einen Seite auf die anderen Seite zu gelangen. Dabei müssen sie einen Weg zwischen den Matten hindurch finden. 
  4. Spiel-Ablauf, Schritt 4
    4
    Kinder, die im Vorbeilaufen geschnappt werden, verwandeln sich selbst in einen Storch und nehmen dessen Platz ein. In jeder Runde wird von der Spielleitung eine neue Fortbewegungsart vorgegeben. 
Variation

Störche im Mattenwald: Mit Köpfchen

Störche im Mattenwald ist ein Fangspiel für Kita-Kinder. In dieser Variante ist es ein großer Schritt hin zu komplexen Fangspielen. Die Fängerkinder dürfen sich situationsbedingt auf einer vorgegebenen Fläche bewegen. Der Spielreiz, die Intensität sowie die Konzentration werden damit noch einmal gesteigert. 

Benötigtes Material

  • Matten


Ablauf

  1. Spiel-Ablauf, Schritt 1
    1
    1. Vorbereitung wie bei der Grundform von Störche im Mattenwald. 
  2. Spiel-Ablauf, Schritt 2
    2
    2. In dieser Variante für Fortgeschrittene werden weniger Störche als Matten ausgewählt. 
  3. Spiel-Ablauf, Schritt 3
    3
    3. Diese dürfen nun die Matten wechseln, um vorbeilaufende Kinder ticken zu können.